Willkommen

SILA Consulting GmbH ist Ihr IT-Beratungshaus für Informations- und Datensicherheit. Wo technische Datenschutzmaßnahmen ihre Grenzen erreichen, knüpfen unsere Leistungen nahtlos an. SILA betrachtet sämtliche informationsverarbeitenden Stellen und Prozesse Ihres Unternehmens ganzheitlich auf Informationssicherheitsrelevante Schwachstellen. Wir optimieren Ihre Unternehmensabläufe, schulen Ihre Mitarbeiter und entwickeln ein Notfallmanagement-Konzept. So bleibt Ihr Know-How stets sicher und verfügbar!

Die SILA Consutling GmbH blickt auf langjährige Projekt-Erfahrung zurück. Wir beraten branchenunabhängig. Zu unseren Kunden zählen zahlreiche Unternehmen von Kleinunternehmen, über Mittelstand, bis hin zu DAX notierten Konzernen und Einrichtungen öffentlicher Hand.

Durch die Ausrichtung an nationalen sowie internationalen Standards zur Informationssicherheit entwickeln wir eine dauerhafte, mess- und steuerbare Informations- und Datensicherheit für Ihr Unternehmen.

Ein Unternehmen der NETGO Unternehmensgruppe

Der Ursprung der NETGO Unternehmensgruppe befindet sich in der Gründung der NETGO GmbH im Jahr 2007. Zunächst als IT-Systemhaus gestartet, entwickelten sich im Laufe der Jahre zahlreiche Geschäftsbereiche und Schwesterunternehmen, die das Systemhausgeschäft um weitere IT-Kompetenzen ergänzen. Heute finden Sie IT-Servicedienstleistungen, Beratungsdienstleistungen, Cloud-Services, IT-Security-Beratung und Großhandel unter einem Dach. Wenn Sie sich den Herausforderungen der IT stellen müssen, finden Sie innerhalb der NETGO Unternehmensgruppe stets Ihren passenden Sparrings-Partner.

KRITIS

Definition KRITIS: Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden.“

Das am 12. Juni 2015 vom Bundestag verabschiedete IT-Sicherheitsgesetz wurde vom Bundespräsidenten unterzeichnet und trat am 25. Juli 2015 in Kraft.

Betreiber Kritischer Infrastrukturen aus den Bereichen Energie, Informationstechnik und Telekommunikation, Transport und Verkehr, Gesundheit, Wasser, Ernährung sowie Finanz- und Versicherungswesen müssen damit künftig einen Mindeststandard an IT-Sicherheit einhalten und erhebliche IT-Sicherheitsvorfälle an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) melden.

Umsetzungsfrist: 31.01.2018 (Vorlage eines Zertifikats nach ISO 27001 bei der BNetzA)

Aktuelles

Security Advice: Corona Warn-App

Let's talk about Corona Warn-App! Diese sorgt im Moment für helle Aufregung. Unsere Datenschutz- und Informationssicherheits-Experten Patrick Stender und Dirk Brand scheinen zu dem Thema aber recht entspannt. Im ersten Teil der Video-Reihe…

Vorsorgemaßnahmen der netgo Unternehmensgruppe zum Coronavirus/COVID-19

Sehr geehrte Damen und Herren, die Gesundheit unserer Mitarbeiter und unserer Geschäftspartner hat für uns oberste Priorität. Aufgrund der sich täglich ändernden Situation zum Coronavirus haben wir innerhalb der netgo Unternehmensgruppe…

Erfolgreiches Jubiläumsjahr für die NETGO Unternehmensgruppe

Die NETGO Unternehmensgruppe konnte auch in 2017 die Geschäftsentwicklung weiter festigen. Der Umsatz aller Geschäftsbereiche und Tochterunternehmen ist gestiegen, womit die IT-Gruppe einen Rekordumsatz von über 45 Millionen Euro erzielt. Damit konnte die...